Polizeigeneral wegen mutmaßlichen Attentats in Venezuela festgenommen

Caracas (APA/dpa) - Nach dem mutmaßlichen Attentat auf Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro haben Sicherheitskräfte auch einen General der ...

Caracas (APA/dpa) - Nach dem mutmaßlichen Attentat auf Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro haben Sicherheitskräfte auch einen General der Nationalgarde festgenommen. Alejandro Perez, Divisionschef der Teilstreitmacht mit Polizeiaufgaben, sei bereits dem Haftrichter vorgeführt worden, teilte Generalstaatsanwalt Tarek William Saab am Dienstag mit. Insgesamt seien bisher 14 von 34 Verdächtigten gefasst worden.

Nach Angaben der Regierung hatten Attentäter am 4. August versucht, einen Bombenanschlag mit Drohnen auf Maduro zu verüben. Während einer vom Staatsfernsehen übertragenen Rede des Präsidenten waren Explosionen zu hören. Maduro blieb unverletzt. Nach offiziellen Angaben wurden sieben Nationalgardisten zum Teil schwer verletzt.

Der prominente Oppositionspolitiker Julio Borges wurde weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittler werfen dem Vorsitzenden der Partei Primero Justica vor, der Drahtzieher hinter dem Anschlagversuch zu sein. Borges lebt derzeit im Exil in Kolumbien. Der Abgeordnete Juan Requesens wurde in Venezuela vom Geheimdienst festgenommen und wegen Vaterlandsverrats und Mordversuchs angeklagt.


Kommentieren