US-Anleihen geben weiter nach

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag nach einem leicht schwächeren Start ihre Verluste ausgeweitet. Di...

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag nach einem leicht schwächeren Start ihre Verluste ausgeweitet. Die Währungskrise in der Türkei sorgte zwar weiterhin für Aufmerksamkeit, rückte dennoch aber wieder etwas in den Hintergrund. Im Fokus standen vielmehr robuste Preisdaten aus den USA sowie der wieder erwachte Risikoappetit der Anleger, der sich an der Wall Street bemerkbar machte.

Zweijährige Anleihen gaben geringfügig um 1/32 Punkt auf 99 31/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,629 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 2/32 Punkte auf 99 29/32 Punkten. Ihre Rendite betrug 2,765 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen sanken um 4/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte und rentierten mit 2,893 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren büßten 8/32 Punkte auf 98 25/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 3,061 Prozent.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren