Hilfsorganisation begrüßt Lösung für Flüchtlinge auf der „Aquarius“

Paris (APA/AFP) - Die Hilfsorganisation SOS Mediterranee hat die Lösung für die Flüchtlinge auf der „Aquarius“ begrüßt. „Die Tatsache, dass ...

Paris (APA/AFP) - Die Hilfsorganisation SOS Mediterranee hat die Lösung für die Flüchtlinge auf der „Aquarius“ begrüßt. „Die Tatsache, dass es eine Abstimmung zwischen einer Reihe wichtiger EU-Länder gibt, ist ein positives Zeichen, dass die Länder verstanden haben, dass das ein gemeinsames Problem ist“, sagte der Einsatzleiter der Organisation, die das Schiff mit betreibt, Frederic Penard, am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Paris.

Er sprach von einem „ersten Schritt“, zeigte sich aber zugleich abwartend hinsichtlich der Details der Einigung. Nach tagelanger Irrfahrt der „Aquarius“ im Mittelmeer hatten sich am Dienstag mehrere EU-Staaten zur Aufnahme eines Teils der Flüchtlinge bereit erklärt.

Die Einigung sieht vor, dass die „Aquarius“ zunächst in einen maltesischen Hafen einlaufen darf. Danach sollen die 141 Menschen an Bord in die anderen EU-Mitgliedstaaten gebracht werden. Sie stammen überwiegend aus den afrikanischen Staaten Somalia und Eritrea, deren Bürger in der Regel gute Chancen auf Asyl haben.


Kommentieren