China will trotz Handelsstreits mit USA Wachstumsziel erreichen

Peking (APA/Reuters) - China hält trotz Handelsstreits mit den USA an seinem Ziel fest, in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von rund 6,5 ...

Peking (APA/Reuters) - China hält trotz Handelsstreits mit den USA an seinem Ziel fest, in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von rund 6,5 Prozent zu erreichen. Die Konjunkturdaten für den Zeitraum von Jänner bis Juli zeigten, dass der Handelsstreit bisher einen begrenzten Einfluss auf die Wirtschaft der Volksrepublik habe, sagte der Sprecher der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission, Cong Liang, am Mittwoch.

Die Wirkung der von den USA verhängten Zölle sei „kontrollierbar“. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat wegen des enormen Defizits der USA im Handel mit der Volksrepublik Zölle auf chinesische Produkte erhoben. China hat Gegenmaßnahmen ergriffen und seinerseits Zölle auf Einfuhren aus den USA verhängt.

In der zweiten Jahreshälfte werde sich das Wachstum in einer angemessenen Spanne bewegen, sagte Cong, der Sprecher der Planungsbehörde. China werde sicherstellen, dass das Wachstumsziel für das Gesamtjahr erreicht werde.

Im zweiten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt um 6,7 Prozent zu gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Wachstum verlangsamte sich allerdings, im ersten Quartal hatte es noch 6,8 Prozent betragen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Trump wirft China seit längerem unfaire Handelspraktiken, erzwungenen Technologietransfer von US-Firmen und Diebstahl geistigen Eigentums vor. Trotz massiver gegenseitiger Anschuldigungen und angedrohter Vergeltung für Importzölle haben beide Seiten immer wieder durchblicken lassen, dass sie versuchen wollen, die Probleme über Verhandlungen zu lösen.


Kommentieren