„Aquarius“ bekommt offizielle Erlaubnis für das Anlegen in Malta

Valletta (APA/dpa) - Das Rettungsschiff „Aquarius“ hat nun auch offiziell die Erlaubnis bekommen, 141 im Mittelmeer gerettete Migranten nach...

Valletta (APA/dpa) - Das Rettungsschiff „Aquarius“ hat nun auch offiziell die Erlaubnis bekommen, 141 im Mittelmeer gerettete Migranten nach Malta zu bringen. „Nach fünf Tagen im Meer können wir endlich an einem sicheren Hafen anlegen“, teilte die Hilfsorganisation SOS Mediterranee am Mittwoch auf Twitter mit. Am Dienstag war bekanntgeworden, dass die Migranten nach Malta gebracht werden können.

Sie sollen anschließend auf Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Portugal und Spanien aufgeteilt werden. Deutschland nimmt bis zu 50 „Aquarius“-Migranten auf.


Kommentieren