Es bleibt wechselhaft, Hitzewelle trifft Tirol mit Verspätung

Österreich steht ab Donnerstag die nächste Hitzewelle bevor. In Tirol bleibt es aber vorerst unbeständig. Erst am Montag wird es hierzulande wieder hochsommerlich.

(Symbolbild)
© iStockphoto

Von Vanessa Grill

Innsbruck – Während der Norden und Osten Österreichs bereits ab Donnerstag mit einer neuen Hitzewelle und Temperaturen über 30 Grad seufzen oder jubeln können, bleiben die Aussichten in Tirol vorerst getrübt. Am Donnerstag und Freitag kann das Thermometer vor allem im Inntal zwar auch auf 30 Grad klettern, die Sonne wird aber immer wieder von Wolken verdeckt. „Es bleibt vorerst wechselhaft“, kündigt Ubimet-Meteorologe Konstantin Brandes an.

Kaltfront am Wochenende in Tirol

Am Freitag sorgt eine Kaltfront für Abkühlung. Am Nachmittag sind Regenschauer und Gewitter zu erwarten. Schon am Wochenende wird es mit bis zu 27 Grad aber wieder wärmer. Allerdings ist ab Mittag immer wieder mit Wolken, Regenschauern und einzelnen Gewittern zu rechnen.

Erst in der kommenden Woche wird es auch in Tirol heiß. „Die nächste Hitzewelle trifft in Tirol mit Verspätung ein“, weiß der Wetterexperte. Montag bis Mittwoch erwartet die Tiroler dann aber sonniges Sommerwetter mit Nachmittagswerten von bis zu 30 Grad.

Die Nächte werden kühler

Im Gegensatz zur Hitzewelle von Ende Juli bzw. Anfang August sind die Nächte nun schon wieder eine Dreiviertelstunde länger, wodurch es nachts insgesamt besser abkühlen kann. Dadurch stellen sich laut Ubimet vor allem in den höhergelegenen Alpentälern einstellige Tiefstwerte zwischen 7 und 9 Grad ein. Wer also von Hitze genug hat, dem sei zum Beispiel Tannheim oder Seefeld ans Herz gelegt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte