Schwerpunktkontrolle auf der A12: 561 Lkw zu schnell unterwegs

Immer wieder überschreiten Schwerfahrzeuglenker im Inntal die Nachtfahrgeschwindigkeit von 60 km/h.

(Symbolbild)
© thomas boehm

Innsbruck – Bei einer Lkw-Schwerpunktkontrolle auf der Inntalautobahn A12 wurden in den letzten Wochen 561 Geschwindigkeitsübertretungen geahndet. Im Einsatz waren Zivilstreifenfahrzeuge, Radarfahrzeuge und Blaulichtstreifen mit Lasermessgeräten der Landesverkehrsabteilung sowie der Autobahnpolizeiinspektionen Wiesing, Schönberg im Stubaital und Imst.

Lastkraftwagen, die gesamt mehr als 7,5 Tonnen wiegen, dürfen in der Zeit von 22 bis 5 Uhr nicht schneller als 60 km/h fahren. In dieser Zeit hat die Polizei zahlreiche Lkw aufgegriffen, die zu schnell unterwegs waren. Zum Großteil lagen die Überschreitungen zwischen 15 und 20 km/h. Die höchste Geschwindigkeit lag bei 88 km/h.

„Sehr viele Lkw-Lenker waren aber auch ohne strafbare Überschreitung unterwegs“, hielt Oberst Markus Widmann fest. Auch in den folgenden Wochen werde ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung des Nacht-Tempos von Schwerfahrzeugen gelegt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte