Ausbildungszentrum des afghanischen Geheimdienstes attackiert

Kabul (APA/AFP) - Bewaffnete Angreifer haben am Donnerstag ein Ausbildungszentrum des afghanischen Geheimdienstes in Kabul attackiert. Die G...

Kabul (APA/AFP) - Bewaffnete Angreifer haben am Donnerstag ein Ausbildungszentrum des afghanischen Geheimdienstes in Kabul attackiert. Die Gefechte zwischen den Angreifern und Sicherheitskräften dauerten noch an, sagte ein Polizeisprecher. Das Gelände in der afghanischen Hauptstadt wurde den Angaben zufolge abgeriegelt.

Nach Angaben von Behördenvertretern hatten die Angreifer das Feuer von einer nahegelegenen Baustelle aus eröffnet.

Erst am Mittwoch waren bei einem Selbstmordanschlag in Kabul dutzende Menschen getötet worden. Ein Attentäter riss in einem Bildungszentrum, in dem sich Studenten auf Aufnahmeprüfungen für die Universität vorbereiteten, mindestens 37 Menschen mit in den Tod. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Von den zahlreichen tödlichen Anschlägen der vergangenen Monate besonders in Kabul und anderen städtischen Regionen wurden viele der sunnitischen Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) zugeschrieben. In Afghanistan verüben zudem die radikalislamischen Taliban immer wieder Anschläge.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren