Frankfurter Rentenmarkt tendiert mit leichten Verlusten

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag bis zum Mittag leichte Kursverluste verzeichnet. Händler nannt...

Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag bis zum Mittag leichte Kursverluste verzeichnet. Händler nannten die überwiegend freundlichen Börsen in Europa als Hauptgrund. Sichere Anlagen seien deshalb etwas weniger gefragt gewesen.

Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel zuletzt um 0,07 Prozent auf 163,45 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas höher mit 0,32 Prozent. In Südeuropa stiegen die Anleihekurse dagegen.

Für Entspannung an den Finanzmärkten sorgte die Ankündigung Chinas, Ende August eine Delegation in die USA zu schicken. Es soll um den festgefahrenen Handelsstreit gehen. Zuletzt hatten die beiden größten Volkswirtschaften der Welt kaum mehr miteinander gesprochen, dafür aber in mehreren Runden Einfuhrzölle auf Güter im Wert von vielen Milliarden Dollar erhoben. Die Eskalation drückt auf die Stimmung an den Märkten, weil negative Folgen für die Weltwirtschaft befürchtet werden.

Konjunkturdaten standen am Vormittag so gut wie keine auf dem Plan. Im Nachmittagshandel werden aber in den USA einige Daten veröffentlicht, darunter die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt. Unter dem Strich handelt es sich jedoch um Daten aus der zweiten Reihe mit in der Regel geringer Marktrelevanz.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren