Ötzi-Prolog steht im Zeichen eines Rad-Stars

Noch zwei Wochen bis zum Tourismusklassiker schlechthin: Bevor jedoch der Ötztaler Radmarathon am 2. September über 4000 Starter nach Sölden...

Die Zeit von Gregor Mühlberger ist beim Ötzi-Prolog der Maßstab.
© gepa

Noch zwei Wochen bis zum Tourismusklassiker schlechthin: Bevor jedoch der Ötztaler Radmarathon am 2. September über 4000 Starter nach Sölden lockt (238 Kilometer/5500 Höhenmeter), findet am Freitag zuvor unter Patronanz des österreichischen Profis Gregor Mühlberger ein Prolog statt. Im auf 200 Starter begrenzten Starterfeld können die Fahrer am 31. August (ab 15 Uhr) ihre Qualitäten auf der 1,2 Kilometer langen Strecke (129 Höhenmeter) von der Freizeit Arena bis zur Granbichl-Schranke demonstrieren und sich mit dem Profi messen. Das Nenngeld (10 Euro) kommt einem wohltätigen Zweck zugute. „Er wird eine Zeit vorlegen, an der sich alle Hobbysportler messen können", versprach Ötztal-Tourismus-Geschäftsführer Oliver Schwarz. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte