Amazon erwägt Versicherungsportal für Großbritannien - Insider

London (APA/Reuters) - Amazon erwägt Insidern zufolge die Gründung eines Versicherungsvergleichsportals in Großbritannien. Der Internet-Hand...

London (APA/Reuters) - Amazon erwägt Insidern zufolge die Gründung eines Versicherungsvergleichsportals in Großbritannien. Der Internet-Handelsriese habe bei einigen der größten Versicherer in Europa vorgefühlt, ob sie ihr Produkt dort aufführen lassen würden, sagten drei Manager aus der Branche.

Einer von ihnen schränkte aber ein, Amazon habe derzeit keine konkreten Pläne für einen Einstieg. Der US-Konzern wollte sich dazu nicht äußern.

Die Vermittlung von Auto- und Gebäude-Versicherungen über Preisvergleichsseiten ist in Großbritannien deutlich weiter verbreitet als in den USA und vielen Teilen Europas. Einige Autoversicherer verkaufen 90 Prozent ihrer Policen über solche Seiten, die dafür Provisionen kassieren.

Auch in Deutschland fürchten Versicherer und bestehende Vergleichsportale wie Check24 angesichts der Marktmacht der Amerikaner deren Einstieg in ihr Geschäft. Allerdings scheuen Internet-Konzerne wie Amazon und Google ein Engagement in stark regulierten Branchen wie Banken und Versicherungen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Im Vertrieb sind die Hürden allerdings kleiner. Google hatte ein 2016 ins Leben gerufenes Preisvergleichs-Portal für Finanzen in Großbritannien und den USA nach einem Jahr mangels Nachfrage wieder eingestellt. Amazon hatte bereits im vergangenen Jahr Stellenanzeigen geschaltet, in denen Mitarbeiter für ein nicht näher genannten Versicherungs-Geschäft in Europa gesucht wurden.

~ WEB http://www.amazon.com/ ~ APA289 2018-08-16/14:47


Kommentieren