Warschauer Börse schließt tiefer

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat Donnerstag tiefer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,58 Prozent auf 2.584,95 Einheiten. Der breiter...

Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat Donnerstag tiefer geschlossen. Der WIG-30 fiel um 0,58 Prozent auf 2.584,95 Einheiten. Der breiter gefasste WIG verlor 0,33 Prozent auf 58.921,44 Punkte.

Nachdem die Börse am Vortag feiertagsbedingt geschlossen geblieben war, gelang es den polnischen Aktienindizes nicht, an ihre leichte Erholungsbewegung vom Wochenbeginn anzuschließen. Zuvor waren sie am Freitag massiv eingebrochen, so hatte der WIG-30 etwa ein Minus von 3,2 Prozent verzeichnet.

Bei den Einzelwerten stemmten sich vor allem die Aktien der PKO Bank mit einem Plus von 2,26 Prozent gegen den schwachen Trend. Auch die Titel des Agrarkonzerns Kernel (plus 1,37 Prozent) und des Versicherungsunternehmens PZU (plus 1,01 Prozent) legten klar zu.

Hingegen gerieten die Papiere des Bergbaukonzerns JSW deutlich unter die Räder und beendeten den Handelstag um 4,16 Prozent tiefer. Kursverluste von über drei Prozent mussten außerdem der Stromkonzern PGE (minus 3,44 Prozent), das Medienunternehmen Cyfrowy Polsat (minus 3,10 Prozent) und der Videospielehersteller CD Projekt (minus 3,00 Prozent) hinnehmen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

~ ISIN PL9999999987 ~ APA394 2018-08-16/17:57


Kommentieren