Erdbeben in Italien auf Stärke 5,1 nach unten korrigiert

Rom (APA/dpa) - Nach dem Erdbeben in der italienischen Region Molise haben die Behörden die Bebenstärke nach unten korrigiert. Die nationale...

Rom (APA/dpa) - Nach dem Erdbeben in der italienischen Region Molise haben die Behörden die Bebenstärke nach unten korrigiert. Die nationale Erdbebenwarte gab die Stäke mit 5,1 an. Das Beben ereignete sich um 20.19 Uhr in vier Kilometer Tiefe. Es würden alle notwendigen Überprüfungen durchgeführt, teilte der Zivilschutz mit. Unmittelbar nach dem Erdstoß war noch eine Stärke von 5,2 angegeben worden.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren