Putin bei serbischer Militärparade zum Ende des Ersten Weltkriegs

Belgrad (APA/dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin wird an einer großen Militärparade zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs...

Belgrad (APA/dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin wird an einer großen Militärparade zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren in Belgrad teilnehmen. „Vor Putin 100 Panzer und neue Raketen“, titelte die serbische Regierungszeitung am Freitag über die für den 11. November geplante Heerschau.

Serbien hatte in den vergangenen Jahren mehrere Verträge mit Russland und Weißrussland zum Kauf von Militärflugzeugen und Flugabwehrraketen geschlossen. Einige Waffen waren dem Land auch geschenkt worden.

„Diese Demonstration von Militärkraft in Anwesenheit des Oberhaupts des größten Staates der Erde wird sicher die Nervosität im Westen anheizen“, zitierte das Blatt Gesprächspartner aus der heimischen Militärführung. „Putin auf der Tribüne der Parade wird die Position Serbiens gegenüber den Westmächten stärken“, sagte der Analyst Dragomir Andjelkovic der Zeitung.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren