Türkische Regierung will Kreditkanäle für Firmen offenhalten

Ankara (APA/Reuters) - Die türkische Regierung will die Unternehmen des Landes vor negativen Auswirkungen der aktuellen Währungs- und Finanz...

Ankara (APA/Reuters) - Die türkische Regierung will die Unternehmen des Landes vor negativen Auswirkungen der aktuellen Währungs- und Finanzturbulenzen bewahren. Das Finanzministerium teilte am Freitag mit, man werde die Kreditkanäle für die Firmen offenhalten und gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen, um die Banken und die Güterwirtschaft zu entlasten.

Damit reagierte die Regierung auf den drastischen Kursverfall der türkischen Lira. Als Gründe für den Wertverlust der Lira waren am Markt die von den USA verhängten Sanktionen gegen das Land sowie Sorgen über die Unabhängigkeit der Zentralbank des Landes genannt worden. In der deutschen Wirtschaft, die mit über 6.500 Firmen in der Türkei vertreten ist, war zuletzt von einer verschlechterten Zahlungsmoral türkischer Geschäftspartner die Rede.

Der türkische Finanzminister Berat Albayrak hatte am Donnerstag bei einer Telefonkonferenz mit rund 3.000 Investoren erklärt, sein Land wolle weder um Hilfen beim Internationalen Währungsfonds (IWF) nachsuchen, noch stünden Kapitalverkehrskontrollen an.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren