Nachwuchs bei Kugelgürteltieren in steirischer Tierwelt Herberstein

Stubenberg (APA) - Ein neu geborenes Kugelgürteltier ist in der oststeirischen Tierwelt Herberstein zu sehen. Das rund 200 Gramm schwere Bab...

Stubenberg (APA) - Ein neu geborenes Kugelgürteltier ist in der oststeirischen Tierwelt Herberstein zu sehen. Das rund 200 Gramm schwere Baby-Gürteltier hat Anfang August das Licht der Welt erblickt, teilte der Tierpark am Freitag mit. Für die Eltern, Aurora und Sir Galahan, ist es die bereits fünfte Elternschaft. Die Tiere sind nachtaktiv, aber manchmal auch tagsüber bei kleinen Wanderungen zu sehen.

Vor vier Jahren hatte es zuletzt Kugelgürteltier-Nachwuchs in Herberstein gegeben. Die Pärchen leben maximal drei Monate zusammen, danach kümmert sich das Weibchen um die Aufzucht des Jungtieres. In Herberstein wird es zusammen mit seiner Mama im Lisztaffenhaus wohnen. Der Vater lebt die restliche Zeit des Jahres im Schildkrötenhaus. Kugelgürteltiere sind meist einzelgängerische Savannenbewohner, die sich hauptsächlich von Ameisen und Termiten ernähren.

Sie können sich bei Gefahr in ihrem Schuppenpanzer einrollen. Dadurch machen sie einen unverdächtigen Eindruck und sehen wie ein Fußball oder eine Honigmelone aus, berichtete Tierpark. „Bei drohender Gefahr kugeln sie sich blitzschnell zusammen und sind durch Knochenschilder und Hornschuppen bestens geschützt“, erklärte Tierarzt und Zoologischer Leiter Reinhard Pichler. „Zwischen Schulter- und Beckenschild befinden sich gürtelförmige Panzerstreifen, die mit Hautfalten verbunden sind und somit eine optimale Beweglichkeit bieten.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren