Salzburger Polizei nahm neun Drogendealer fest

Salzburg (APA) - Die Salzburger Polizei hat vor Kurzem neun Menschen festgenommen, die in der Landeshauptstadt und im Flachgau zahlreiche Ab...

Salzburg (APA) - Die Salzburger Polizei hat vor Kurzem neun Menschen festgenommen, die in der Landeshauptstadt und im Flachgau zahlreiche Abnehmer mit verbotenen Drogen beliefert haben sollen. Seit Juni des Vorjahres sollen sie zumindest 2,2 Kilo Kokain, drei Kilo Speed, 14,5 Kilo Cannabiskraut und über 100 Ecstasy-Tabletten verkauft haben. Alle neun Festgenommenen bestritten die ihnen zur Last gelegten Vorwürfe.

Haupttäter soll laut Polizei ein 29-jähriger Serbe gewesen sein, der die acht anderen Dealer im Alter von 25 bis 45 Jahren beliefert hatte. Diese verkauften die Ware an die Konsumenten weiter. Der Kreis der Abnehmer dürfte relativ groß gewesen sein, denn alleine eine 45-Jährige aus dem Flachgau versorgte mindestens 45 Menschen mit den Suchtmitteln. Im Zuge der Ermittlungen führte die Polizei 23 Hausdurchsuchungen durch, bei denen 400 Gramm Kokain, fünfeinhalb Kilo „Gras“, 1,3 Kilo Speed und ein fünfstelliger Bargeldbetrag sichergestellt wurden.

Der Serbe soll außerdem versucht haben, geleaste Autos nach Serbien zu bringen und dort zu verkaufen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren