Motorradlenker kollidierte in Wien-Meidling mit Pkw - schwer verletzt

Wien (APA) - Weil er auf der Rechtsabbiegespur geradeaus fahren wollte, ist ein 52-jähriger Motorradfahrer mit seinem Roller Donnerstagfrüh ...

Wien (APA) - Weil er auf der Rechtsabbiegespur geradeaus fahren wollte, ist ein 52-jähriger Motorradfahrer mit seinem Roller Donnerstagfrüh mit einem Pkw kollidiert und schwer verletzt worden. Laut Polizeisprecher Harald Sörös ereignete sich der Unfall kurz vor 6.00 Uhr auf der Kreuzung Schönbrunner Straße/Gaudenzdorfer Gürtel in Wien-Meidling.

Ein 26-jähriger Autofahrer hatte sich bei roter Ampel mit seinem Wagen zum Rechtsabbiegen eingeordnet. Als die Ampel auf Grün schaltete, kam es zur Kollision mit dem Motorroller des 52-Jährigen. Dieser hatte sich zwischen den stehenden Fahrzeugen auf der Abbiegespur nach vorn geschlängelt und wollte auf der Abbiegespur geradeaus fahren. Der Pkw erfasste den Roller, der 52-Jährige wurde zu Boden geschleudert und verletzte sich schwer. Die Berufsrettung versorgte ihn und brachte ihn in ein Krankenhaus. Am Roller entstand Totalschaden.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren