Zillertaler Steinbockmarsch feiert heute sein 50. Jubiläum

Ginzling – Kraft, Kondition, Durchhaltevermögen und ein bisschen Verrücktsein – das brauchen die Teilnehmer, wenn heute Früh in Ginzling der...

© TVB Mayrhofen/ michael otto

Ginzling –Kraft, Kondition, Durchhaltevermögen und ein bisschen Verrücktsein – das brauchen die Teilnehmer, wenn heute Früh in Ginzling der Startschuss für den beliebten Zillertaler Steinbockmarsch fällt. Sie müssen nämlich 30 Kilometer mit 1871 m Aufstieg und 1613 m Abstieg bewältigen.

Gestartet wird von Ginzling aus ins Floitental, wo es am Steinbockhaus vorbei und dann in schwindelerregende Höhe bis hinauf zur Mörchnerscharte auf 2870 Metern geht. Von dort aus beginnt der Abstieg zur Berliner Hütte und weiter den Zemmgrund hinaus bis zum Alpengasthaus Breitlahner.

„Es haben sich bis zum normalen Anmeldeschluss bereits 520 Marschierer und 80 Läufer angemeldet“, sagt Organisator Stefan Mariacher von der FF Ginzling. Die Feuerwehrler stellen bereits zum 50. Mal mit dem Ortsvorsteher der Fraktion Ginzling den Zillertaler Steinbockmarsch auf die Beine. Und einer der wichtigsten Faktoren scheint heuer mitzuspielen: das Wetter. Neben den Wanderern gehen heuer seit Langem auch wieder die Trailrunner an den Start.

Für alle, die den heutigen Tag gemütlicher angehen wollen, wird von 11 bis 17 Uhr zum Naturparkfest für die ganze Familie in Ginzling geladen. Danach folgen das Platzkonzert der BMK Ginzling-Dornauberg im Zielgelände und das Jubiläumsfest 50 Jahre Zillertaler Steinbockmarsch mit dem Kasermandl-Duo. (emf)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte