Rückruf von Wakame-Algen der Marke „Terrasana“ wegen zu viel Jod

Traiskirchen (APA) - Wakame Meeresalgen der Marke „Terrasana“ (50 Gramm) sind von der niederösterreichischen Einkaufs- und Marketinggenossen...

Traiskirchen (APA) - Wakame Meeresalgen der Marke „Terrasana“ (50 Gramm) sind von der niederösterreichischen Einkaufs- und Marketinggenossenschaft „Gewußt wie wellness & beauty e.Gen.“ zurückgerufen worden. Mit der Verzehrempfehlung von maximal fünf Gramm getrockneter Algen auf der Verpackung wird die tolerierbare tägliche Aufnahmemenge von 0,6 Gramm Jod überschritten. Die Ware wurde als gesundheitsschädlich eingestuft.

„Im Gutachten der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH wurde festgestellt, dass die Probe im Sinne von Paragraf 5 Abs 5 Z 1 LMSVG, BGBI I Nr. 13/2006 idgF gesundheitsschädlich und somit nicht sicher gemäß Artikel 14 Absatz 2 Buchstabe a der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 ist“, schrieb das Unternehmen in einer Aussendung am Freitag. Sie ist daher nicht für den Verzehr geeignet. Die Ware kann von den Konsumenten in allen Geschäften zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren