Wiener Börse (Nachmittag) - ATX tendiert im Minus

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX ...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 3.246,83 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 16,3 Punkten bzw. 0,50 Prozent.

Auch an Europas Leitbörsen ging es bergab. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,55 Prozent, FTSE/London -0,48 Prozent und CAC-40/Paris -0,30 Prozent.

Gute US-Vorgaben lieferten keinen merklichen Auftrieb. Am gestrigen Donnerstag hatten Entspannungssignale im Handelskonflikt zwischen China und den USA sowie erfreulich ausgefallene Unternehmensergebnisse für Unterstützung gesorgt.

Datenseitig rückten am Vormittag Verbraucherpreisdaten aus der Eurozone in den Blick. Im Währungsraum ist die Inflation so stark wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr gestiegen. Im Juli legte die Inflationsrate auf 2,1 Prozent zu. Die Statistikbehörde Eurostat bestätigte damit wie von Analysten erwartet die erste Erhebung.

Unternehmensseitig dürfte die Woche ruhig zu Ende gehen. An die Spitze der Kurstafel kletterten Do&Co mit plus 3,74 Prozent auf 58,30 Euro. Die Papiere des Caterers setzten damit ihre Erholungsbewegung vom Vortag fort. Am gestrigen Donnerstag waren die Papiere im Zuge des starken Währungsverfalls der türkischen Lira am Montag noch um rund 12 Prozent eingebrochen.

Gleich dahinter notierten Wienerberger um klare 3,24 Prozent fester bei 22,32 Euro. Bereits am Vortag konnten Aktien des Baustoffkonzerns satte sechseinhalb Prozent zulegen, nachdem das Unternehmen die Anleger mit seinen Zahlen für das erste Halbjahr überzeugen konnte.

Unter den Indexschwergewichten erhöhten sich Erste Group um marginale 0,09 Prozent auf 34,45 Euro, während es für die Aktien der Raiffeisen um klare 2,19 Prozent auf 25,04 Euro bergab ging. Belastet wurde der ATX zudem von voestalpine (minus 1,53 Prozent auf 37,93 Euro) und Immofinanz (minus 2,08 Prozent auf 21,68 Euro).

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.05 Uhr bei 3.268,17 Punkten, das Tagestief lag um etwa 14.10 Uhr bei 3.244,29 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Minus von 0,55 Prozent bei 1.638,71 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market acht Titel mit höheren Kursen, 28 mit tieferen und zwei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.535.328 (Vortag: 1.580.201) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 43,461 (47,08) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 285.959 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 9,86 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA273 2018-08-17/14:31


Kommentieren