Acht-Meter-Sturz in Baugrube endete für Tiroler (62) tödlich

Tragischer Unfall auf einer Baustelle in Breitenbach: Ein Arbeiter lenkt aus der Ferne einen Kran, dann stürzt er acht Meter in eine Baugrube. Für den 62-Jährigen kommt jede Hilfe zu spät.

(Symbolbild)
© pixabay

Breitenbach a. I. – Auf einer Baustelle im Tiroler Unterland ist am Freitagvormittag ein Arbeiter (62) tödlich verunglückt. Der Tiroler fiel etwa 8,2 Meter tief in eine Baugrube. Zuvor hatte der 62-Jährige vom Obergeschoß eines Einfamilienhauses aus per Fernbedienung einen Turmdrehkran bedient. Dann geschah das Unglück – die Ursache dafür ist allerdings noch unklar. Eine Obduktion wurde angeordnet. (TT.com)


Schlagworte