US-Börsen im Verlauf ohne klare Richtung

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag auch im Verlauf keine eindeutige Tendenz gefunden. Gegen 19.15 Uhr lag der Dow Jo...

New York (APA) - Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag auch im Verlauf keine eindeutige Tendenz gefunden. Gegen 19.15 Uhr lag der Dow Jones um 54,98 Zählern oder 0,22 Prozent im Plus bei 25.613,71 Punkten. Der S&P-500 Index notierte mit 0,98 Punkten oder 0,03 Prozent gut behauptet bei 2.841,67 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gab hingegen um 23,89 Zähler oder 0,31 Prozent auf 7.782,64 Einheiten nach.

Der Konflikt zwischen den USA und der Türkei bleibt weiterhin ein Thema an den Märkten. US-Präsident Donald Trump kritisierte am Freitag die Regierung in Ankara scharf. „Die Türkei ist seit langem ein Problem. Sie haben sich nicht wie ein Freund verhalten“, erklärte Trump vor Journalisten. Er warf Ankara vor, Pastor Andrew Brunson wegen erfundener Vorwürfe festzuhalten, dass er ein Spion sei. Zuvor hatte erneut ein Gericht in Izmir die Freilassung des Mannes abgelehnt. Trump reagierte mit der Drohung neuer Sanktionen.

Auch die Konjunkturdaten lieferten durchwachsene Impulse. So hat sich die Stimmung der US-Verbraucher im August überraschend eingetrübt. Das von der Universität von Michigan erhobene Konsumklima ist auf 95,3 Punkte gefallen, nach 97,9 Punkten im Vormonat. Volkswirte hatten stattdessen mit einem leichten Anstieg auf 98,0 Punkte gerechnet.

Der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren hat im Juli hingegen stärker als erwartet zugelegt. Er stieg zum Vormonat um 0,6 Prozent, wie das private Forschungsinstitut Conference Board mitteilte. Volkswirte hatten nur mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Bei den Einzelwerten standen noch Geschäftszahlen im Fokus der Anleger. Enttäuschende Geschäftsausblicke des Grafikkarten-Spezialisten Nvidia und des Halbleiterindustrie-Ausrüsters Applied Materials sorgten für Abschläge bei Technologie-Aktien.

Eine schwache Nachfrage nach Grafikkarten für die Erzeugung von Kryptowährungen wie Bitcoin stimmt Nvidia vorsichtig. Der Umsatz im laufenden Quartal werde wohl unter den von Analysten im Schnitt geschätzten 3,34 Milliarden liegen, teilte das Unternehmen bereits am Vortag mit. Zwar schnitt Nvidia im zweiten Quartal besser ab als gedacht, der zurückhaltende Ausblick bescherte der Aktie im Verlauf aber ein Minus von 4,30 Prozent.

Anteilsscheine von Applied Materials waren nach einem ebenfalls enttäuschenden Umsatzausblick zunächst um mehr als neun Prozent abgerutscht. Zuletzt tendierten sie noch 6,8 Prozent schwächer.

Dagegen konnten die Titel der Kaufhauskette Nordstrom ihre Kursgewinne noch auf mehr als 12 Prozent ausbauen, nachdem das Unternehmen als Konsequenz aus einem unerwartet starken Jahresviertel seine Gewinnprognosen angehoben hatte.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA421 2018-08-17/19:28


Kommentieren