Frauenpolitik - „One Billion Rising“ protestiert gegen Kürzungen

Wien (APA) - Mit einer künstlerischen Aktion protestiert die Fraueninitiative „One Billion Rising Austria“ am Samstagabend gegen gestrichene...

Wien (APA) - Mit einer künstlerischen Aktion protestiert die Fraueninitiative „One Billion Rising Austria“ am Samstagabend gegen gestrichene Förderungen. Das „Stand In“ startet um 18 Uhr auf dem Ballhausplatz und soll Solidarität mit den gestrichenen oder gekürzten Mitteln für feministische Initiativen zeigen, hieß es in der Einladung.

„OBRA“ ist eine künstlerische Kampagne für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und versteht sich als Brücke zwischen Kunst, Aktivismus und Politik. Die Förderung vom Frauenministerium wurde laut Unterlage für dieses Jahr komplett gestrichen und auch der Antrag auf Unterstützung beim Kulturressort sei abgelehnt worden. „Handlungsbedarf besteht jetzt mehr denn je“, wurde betont und für Samstagabend zur Teilnahme an der Aktion am Ballhausplatz in Wien aufgerufen.


Kommentieren