Arnautovic-Tor war für West Ham zu wenig, Chelsea gewann Derby

Während Arsenal und West Ham im zweiten Saisonspiel die jeweils zweite Niederlage kassierten, hielten sich Chelsea und Tottenham weiter schadlos.

Marcos Alonso (r.) erzielte spät den dritten Chelsea-Treffer.
© Reuters

London — West Ham United kommt in der Premier League weiterhin nicht in Fahrt. Eine Woche nach der 0:4-Niederlage beim FC Liverpool kassierten die „Hammers" am Samstag zuhause gegen Bournemouth eine 1:2-Niederlage. ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic brachte die Heimelf nach 33 Minuten per Elfmeter in Führung. Callum Wilson (60.) und Steve Cook (66.) drehten die Partie nach der Halbzeit zu Gunsten der Gäste um.

Tottenham feierte unterdessen den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Lucas Moura (43.), Kieran Trippier (74.) und Harry Kane (77.) trafen für die „Spurs" beim 3:1-Erfolg über den Stadtrivalen Fulham.

Den Schlager der Runde entschied der FC Chelsea im Derby gegen Arsenal mit 3:2 für sich. Pedro Rodriguez (9.) und Alvaro Morata (20.) brachten die "Blues" früh in Führung, Henrikh Mkhitaryan (37.) und Alex Iwobi (41.) konnten vor der Pause noch ausgleichen. In einer unterhaltsamen Partie setzte Marcos Alonso (81.) den Schlusspunkt. Chelsea ist mit sechs Punkten vorerst Tabellenführer in England, Arsenal legte mit der zweiten Niederlage den schlechtesten Saisonstart seit 1992 hin.

Ex-ÖFB-Kapitän Christian Fuchs saß beim 2:0-Erfolg von Leicester City über die Wolverhampton Wanderers 90 Minuten auf der Bank. Englands Teamstürmer Jamie Vardy sah nach einem harten Einsteigen in der 66. Minute glatt Rot. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Marko Arnautovic ließ sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht entgehen.
© Reuters

Kommentieren


Schlagworte