Kneissl-Hochzeit - Russische Opposition kommentierte Putin-Visite

Moskau/Wien/Gamlitz (APA) - Der bekannte russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny hat am Samstagnachmittag den Besuch des russischen Pr...

Moskau/Wien/Gamlitz (APA) - Der bekannte russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny hat am Samstagnachmittag den Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin bei der Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) kommentiert. Er kritisierte auf Twitter, dass Putin mit der Einladung eines Kosaken-Chors insbesondere Klischees bedient habe.

Seine Wortmeldung illustrierte er mit einem Foto, das Kneissl und Putin am Samstagnachmittag beim Tanzen zeigt. Er habe gedacht, dass das alles ein Witz ist, erklärte Nawalny. „Aber Putin ist in der Tat zu einer Hochzeit gemeinsam mit einem Kosakenchor angereist. Er hätte zusätzlich noch Zigeuner („Roma und Sinti“ sind im russischen Sprachgebrauch völlig unüblich, Anm.) mit Bären mitnehmen sollen. Und Depardieu hätte mit Steven Seagal in Pelzmänteln danebenstehen und auf silbernen Untersätzen Wodka in angelaufenen Gläsern verteilen sollen“, schrieb der Oppositionelle.

Beide Schauspieler - aus Frankreich bzw. aus den USA - wurden in Russland eingebürgert.


Kommentieren