Gabalier und Co.: Stelldichein der Schlagerstars in Kitzbühel

Mit einem einzigartigen Staraufgebot kann das mittlerweile sechste Kitzbüheler Musikfestival aufwarten. Allen voran Andreas Gabalier.

Staraufgebot beim Musikfestival Kitzbühel 2018: Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier mit der singenden Wirtin Rosi Schipflinger.
© Michael Mader

Von Michael Mader

Kitzbühel – „Andi, Andi, Andi!“, „Ein Selfie noch bitte!“ Die Fans sind kaum zu bändigen, als Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier am Samstagnachmittag vor dem Sporthotel Reisch aus dem Auto steigt.

Johnny Logan mit Bernie Paul.
© Mader

Geduldig lässt er ein paar Fotos mit sich machen und kämpft sich dann den Weg zur „Kitzbühel Alm“ frei. Doch gehen lassen sie ihn erst, nachdem er einige Worte an sie gerichtet hat. Er erzählt – von den Proben, wie gut es ihm in Kitzbühel gefällt und dass sich das Publikum am Abend auf ein langes Konzert mit ihm einstellen kann.

Danach stellt er sich gemeinsam mit der singenden Wirtin Rosi Schipflinger den Fotografen für Fotos zur Verfügung. TVB-Präsidentin Signe Reisch möchte mit Gabalier unbedingt einmal in Kitzbühel Ski fahren gehen, passend dazu überreicht ihm Bürgermeister Klaus Winkler eine Ski-Saisonkarte und verspricht ihm einen Einkehrschwung, den er so schnell nicht mehr vergessen wird.

TVB-Präsidentin Signe Reisch mit Veranstalter Thomas Rass.
© Michael Mader

Aber auch viele andere Schlagerstars sorgten für kreischende Fans, als sie der wartenden Menge präsentiert werden. So verriet etwa Eurovision-Song-Contest-Sieger Johnny Logan, dass er sich heuer auf das Konzert ganz besonders freut: „Ich trete mit meiner Band auf, bei der auch mein Sohn mitspielt.“ Sänger und Produzent Bernie Paul wiederum hat schon seit 1998 seinen Hauptwohnsitz in Kitzbühel. Aber auch Stina Gabriell ist stolz, als Einheimische beim Musikfestival mitmachen zu dürfen. Heuer mit dabei waren noch The Monroes, Disco Inferno, Die Dorfrocker, Die Granaten, Die Hollerstauden, Oesch’s die Dritten, Johanns Erben und SAM unplugged.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper
Glitzer, Funk und Plateausohlen mit „Disco Inferno“.
© Michael Mader
Hübsches Damen-Trio aus dem Oberpinzgau: „Die Hollerstauden“.
© Michael Mader

Kommentieren


Schlagworte