Fury ließ Sieg Kampfansage an Weltmeister Wilder folgen

Der ehemalige Boxweltmeister Tyson Fury hat auch den zweiten Schwergewichtskampf nach seinem Comeback gewonnen und will nun ein WM-Duell bes...

Tyson Fury will nun gegen den amtierenden Weltmeister Deontay Wilder, am Samstag in Belfast interessierter Zuschauer, in den Ring steigen.
© Reuters

Der ehemalige Boxweltmeister Tyson Fury hat auch den zweiten Schwergewichtskampf nach seinem Comeback gewonnen und will nun ein WM-Duell bestreiten. Der 30 Jahre alte Brite schlug in der Nacht auf Sonntag im Fußballstadion Windsor Park in Belfast Francesco Pianeta einstimmig nach Punkten. Der zwei Jahre wegen Dopings und psychischer Probleme gesperrte Fury hinterließ gegen den Deutsch-Italiener einen guten Eindruck.

Pianeta war allerdings kein echter Gradmesser. Der 33 Jahre alte Rechtsausleger hat nunmehr drei seiner jüngsten vier Kämpfe verloren. „Ich bin zufrieden“, sagte Fury nach dem Sieg. Der 2,06 Meter große Brite will in den nächsten Monaten gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder aus den USAantreten.

Der Kampf sei bereits beschlossen, versicherte sein Promoter Frank Warren. Nähere Informationen sollen in der nächsten Woche bekanntgegeben werden. Vermutlich wird das Duell in Las Vegas ausgetragen. „Eine Sache kann ich dir versprechen: Wenn ich nach Las Vegas gehe, knocke ich dich aus“, sagte Fury zu Wilder, der „Gypsy King“ später im Ring zum Sieg gratulierte und mit ihm für Fotos posierte. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte