Steuerautonomie - Auch für Mikl-Leitner „sinnvoll“

Wien/St. Pölten (APA) - Ebenso wie ihre ÖVP-Kollegen Günther Platter (Tirol) und Markus Wallner (Vorarlberg) tritt auch Niederösterreichs La...

Wien/St. Pölten (APA) - Ebenso wie ihre ÖVP-Kollegen Günther Platter (Tirol) und Markus Wallner (Vorarlberg) tritt auch Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner für eine Steuerautonomie der Länder ein. „Ich halte das für sinnvoll, weil ich es leid bin, ständig zu hören, dass der Bund die Steuern einhebt und die Länder sie ausgeben“, sagt Mikl-Leitner in der Sonntag-Ausgabe des „Kurier“.

„Ich bin gerne bereit, Steuerverantwortung zu übernehmen“, stellt die Niederösterreichische Landeshauptfrau klar.

Zuvor hatte Platter im APA-Sommerinterview verlangt, die Steuerautonomie für Länder ehebaldigst in Angriff nehmen. Wallner hatte sich dem angeschlossen und betont: Vorarlberg sei „jederzeit bereit für Steuerhoheit“.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren