Panik nach Schüssen bei Football-Spiel in Florida

Wellington (Florida) (APA/dpa) - Bei einem American-Football-Trainingsspiel an einer Highschool in Florida sind am Freitagabend zwei Männer ...

Wellington (Florida) (APA/dpa) - Bei einem American-Football-Trainingsspiel an einer Highschool in Florida sind am Freitagabend zwei Männer angeschossen worden. Die Schüsse lösten Panik unter den Zuschauern aus. Sie flüchteten und trampelten dabei aufeinander, wie die Zeitung „Miami Herald“ berichtete. Die Schüsse seien gezielt auf die beiden Opfer abgegeben worden, teilte die Polizei mit.

Die Angreifer hätten mit den beiden Männern im Alter von 29 und 39 Jahren eine Rechnung offen gehabt, sagte Sheriff Ric L. Bradshaw. Es handele sich - anders als etwa bei den Schüssen im benachbarten Parkland im Februar, als 17 Menschen starben - nicht um einen Amoklauf oder um den Versuch, eine möglichst große Zahl von Menschen zu töten. „Dies waren spezifische, gezielte Schüsse.“

Einer der Männer sei mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden, der andere sei von einem Augenzeugen mit dem Auto in eine Klinik gebracht worden, berichteten US-Medien. Beide sind nach offiziellen Angaben in stabilem Zustand.

Die Schüsse fielen während des Trainingsspiels am Freitagabend. Auf Bildern ist zu sehen, wie Spieler und Zuschauer wegrennen und Deckung suchen. Das Stadion sei geräumt worden, hieß es. Die Schule teilte bei Twitter mit, alle Schüler seien in Sicherheit.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

(Wochenendzusammenfassung)


Kommentieren