Die Haie drücken aufs Gas

Die Haie lieferten beim 6:2 gegen Bietigheim einen weiteren Qualitätsnachweis ab.

© Amir Beganovic

Von Alex Gruber

Innsbruck — Wie schnell die Haie auf den Beinen sind, musste der DEL-2-Meister Bietigheim Steelers am Sonntag rasch zur Kenntnis nehmen. Während die Gäste irgendwie noch gedanklich im Bus saßen, traf HCI-Kapitän Tyler Spurgeon nach nur 23 Sekunde zum 1:0. Mario Lamoureux und Ondrej Sedivy (nach herrlicher Yogan-Vorarbeit) machten im Minutentakt ein 3:0 daraus, ehe die Gäste etwas erwachten und in Überzahl verkürzten. Ein sehr harter Check von HCI-Neuerwerbung Sam Antonitsch vor den Augen seines Vaters und Kitzbühels Tennis-Organisator Alex gegen Benjamin Hüfner sorgte für ein kurzes K.o. Den Schlusspunkt im ersten Abschnitt setzte Alex Lavoie mit seinem zweiten Testspiel-Treffer (4:1/20.).

In einem vor allem zu Beginn flotten Mitteldrittel waren wieder die Innsbrucker klar der Herr im Haus, in der Folge gab's wie im ersten Test nach 30 Minuten den Torhütertausch: Dieses Mal kam Matt Climie von der Bank für René Swette, das Rennen um die Nummer eins im HCI-Kasten scheint in der Saisonvorbereitung absolut offen.

Der nächste Treffer fiel zu Beginn des Schlussabschnitts. Sedivy schnürte nach Assist von Levko Koper einen Doppelpack. Auch der Tscheche wirkt quicklebendig. Das halbe Dutzend machten dann zwei voll, die sich seit Jahren blind verstehen: Spur­geon traf nach Zuckerpass von John Lammers. Selbst ohne Spielmacher Andrew Clark, der nach der Geburt seiner Tochter heute aus Kanada zurückkehren soll, war viel Spielwitz vorhanden. Ende August gibt's in der Tiwag-Arena den nächsten Heimauftritt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte