Kritik an Geld 2 - SPÖ Steiermark übernimmt nun Kosten für Plakate

Graz (APA) - Noch am Sonntag reagierte die SPÖ Steiermark auf die Kritik und entschied, die „vollen Kosten für die gemeinsame Sommerkampagne...

Graz (APA) - Noch am Sonntag reagierte die SPÖ Steiermark auf die Kritik und entschied, die „vollen Kosten für die gemeinsame Sommerkampagne“ zu übernehmen, ließen Klubobmann Hannes Schwarz und Landesgeschäftsführer Oliver Wieser via Aussendung wissen.

„Aus unserer Sicht ist der Beitrag des SPÖ-Landtagsklubs zur gemeinsamen Sommerkampagne ‚Unsere Kinder. Unsere Zukunft.‘ mit der SPÖ Steiermark rechtskonform. Allerdings wollen wir hier trotzdem unverzüglich für Klarheit sorgen und das durchsichtige Ablenkungsmanöver der FPÖ als solches entlarven“, teilten die beiden mit. Dem Inhalt der Kampagne tue die Frage der Kostentragung aber keinen Abbruch. „Die Zukunft unserer Kinder positiv zu gestalten bleibt unser vorrangiges Ziel. Dafür werden die SPÖ Steiermark und ihr Partei-Chef Michael Schickhofer unverändert weiterkämpfen.“

Außerdem hoffen wir, dass der FPÖ-Landtagsklub bei Inseraten in Zukunft ebenso klar zwischen Landespartei und Landtagsklub trennt“, so Schwarz und Wieser abschließend. Der SPÖ Steiermark liege nämlich ein Inserat des FPÖ-Landtagsklubs von Ende 2017 vor, wo Mario Kunasek als Landesparteiobmann auftritt.

Die SPÖ kritisierte in ihrer Aussendung noch einmal den Besuch von Wladimir Putin bei der Hochzeit von Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ). Die Öffentlichkeit beschäftige die Frage wie es sein kann, dass die Steuerzahler für Kosten aufkommen müssen, die bei der privaten Hochzeit der Außenministerin entstehen. „Bei jeder privaten Feier, bei der Polizeikosten entstehen, muss der Veranstalter selbst bezahlen. Das erwarten wir uns auch in diesem Fall.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA152 2018-08-19/14:51


Kommentieren