Erster Punkt für Wacker-Damen bei der Oberhaus-Rückkehr

Zum Auftakt der ÖFB-Frauenliga trotzten die Damen des FC Wacker Innsbruck gestern sowohl der enormen Hitze als auch der Favoritenrolle des v...

Fand in Neulengbach beim 0:0-Remis das richtige Rezept – Wackers Coach Masaki Morass.
© www.muehlanger.at

Zum Auftakt der ÖFB-Frauenliga trotzten die Damen des FC Wacker Innsbruck gestern sowohl der enormen Hitze als auch der Favoritenrolle des vormaligen Serienmeisters aus Neulengbach. „Wir wollten einen Punkt mitnehmen und haben für eine Überraschung gesorgt", frohlockte Coach Masaki Morass nach dem 0:0-Remis und einer „Energieleistung".

Abwehrschlacht bei der Rückkehr ins Oberhaus sei das 0:0 bei Weitem keine gewesen: „Beide Teams waren offensiv ausgerichtet, mit Pressing und Gegenpressing. Dieses Match war Werbung für den Damenfußball", freute sich Morass bei der Heimreise auf das erste Liga-Heimspiel gegen Union Kleinmünchen (Samstag, 14 Uhr). (lex)

ÖFB-Frauenliga

Neulengbach — FC Wacker 0:0

Wacker: Pal; Kröll, Morscher, Dengg, Fujisawa; Lukacova (74., Briese), Widauer, Hochmuth (88., Gmeiner), Triendl (62., Purtscheller); Plattner, Tomari.

Weiters: Vorderland — Begheim 2:0, Altenmarkt — Kleinmünchen 3:0, Sturm Graz — St. Pölten 1:2, Landhaus/Austria Wien — Südburgenland.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte