US-Sicherheitsberater Bolton sprach mit Netanyahu über Iran

Jerusalem (APA/dpa) - Der Nationale Sicherheitsberater der USA, John Bolton, ist am Sonntag in Tel Aviv zu Gesprächen über die Iran-Politik ...

Jerusalem (APA/dpa) - Der Nationale Sicherheitsberater der USA, John Bolton, ist am Sonntag in Tel Aviv zu Gesprächen über die Iran-Politik mit Israels Premierminister Benjamin Netanyahu zusammengetroffen. Es gehe bei den Unterredungen in Jerusalem vorrangig um das Raketenprogramm des Iran sowie um dessen nukleare Ambitionen. Bolton sprach von einem „Atomwaffenprogramm“ des Landes.

Die Internationale Atomenergiebehörde bestätigt die Existenz eines solchen Programmes jedoch bisher nicht. Die Gespräche sollen am Montag fortgesetzt werden. Israel und die USA ziehen in der Iranpolitik an einem Strang. Netanyahu war einer der wenigen Staatsmänner weltweit, der den Ausstieg der USA aus dem Atomdeal mit dem Iran begrüßt hatte. Erst Anfang August waren jahrelang ausgesetzte US-Sanktionen gegen des Land als Konsequenz aus dem Ausstieg wieder in Kraft getreten. Am 4. November soll eine weitere Tranche der Sanktionen wirksam werden. Erklärtes Ziel der USA ist es, die Ölexporte des Iran auf Null zu reduzieren. Wirtschaftsexperten vermuten dahinter auch wirtschaftliche Interessen auf US-Seite.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren