Thailändische Königin Sirikit im Krankenhaus

Bangkok (APA/dpa) - Thailands Königin Sirikit ist wenige Tage nach ihrem 86. Geburtstag in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach Angaben des...

Bangkok (APA/dpa) - Thailands Königin Sirikit ist wenige Tage nach ihrem 86. Geburtstag in ein Krankenhaus gebracht worden. Nach Angaben des königlichen Haushalts vom Montag leidet die Monarchin an einer Grippe. Bei ihr sei am Sonntag Fieber gemessen worden. Außerdem habe sie mehr gehustet als üblich. Sirikit hat sich nach dem Tod ihres Mannes, des früheren Königs Bhumibol, kaum noch in der Öffentlichkeit gezeigt.

In ihrer Heimat wird Sirikit immer noch als Königin verehrt, obwohl sie streng genommen inzwischen die Königsmutter ist. Ihr Mann, der mehr als sieben Jahrzehnte an der Spitze des Königshauses gestanden hatte, starb im Oktober 2016 mit 88 Jahren. Seit mehr als eineinhalb Jahren ist nun ihr Sohn Maha Vajiralongkorn König. Der 66-Jährige ist allerdings noch nicht gekrönt.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren