Brand in Villacher Wohngebiet: Feuerwehrmann verletzt

Villach (APA) - Am Sonntagabend ist in einer Wohnung in Villach ein Brand ausgebrochen. Das Wirtschaftsgebäude mit der Wohnung im ersten Sto...

Villach (APA) - Am Sonntagabend ist in einer Wohnung in Villach ein Brand ausgebrochen. Das Wirtschaftsgebäude mit der Wohnung im ersten Stock stand schnell in Vollbrand. Mehr als 100 Feuerwehrleute standen im Löscheinsatz, einer von ihnen erlitt laut Polizei eine Rauchgasvergiftung. Die Ursache für das Feuer wahr zunächst unklar. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Laut einer Aussendung der Feuerwehr waren zahlreiche Notrufe wegen des Brandes eingegangen. Bereits bei der Anfahrt waren Feuerschein und Rauchsäule gut zu sehen. Der Hausbesitzer hatte in Pferd aus dem Stall im Erdgeschoß bereits ins Freie gebracht, als die Feuerwehr eintraf. Diese hatte dann nicht nur mit der Brandbekämpfung zu tun, sondern musste auch die umliegenden Häuser im dicht bebauten Wohngebiet schützen. Nach rund einer Stunde brachten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in die Nachtstunden.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren