Iggy Pop nahm früher Drogen, „aber nie Viagra“

New York (APA/dpa) - Der US-Punkmusiker Iggy Pop hat nach eigener Aussage reichlich Erfahrung mit Drogen, von Viagra aber stets die Finger g...

New York (APA/dpa) - Der US-Punkmusiker Iggy Pop hat nach eigener Aussage reichlich Erfahrung mit Drogen, von Viagra aber stets die Finger gelassen. „Ich habe Kokain, Heroin, LSD, Marihuana, MDMA und den ganzen Scheiß genommen - außer eben Viagra, und der Rest ist lange her“, sagte der 71-Jährige der „Bild“-Zeitung.

Mittlerweile trinke er vor dem Essen einen Wein, um runterzukommen. Außerdem sei er auf Weißwein umgestiegen, da der nicht so in den Kopf steige. Um sich fit zu halten, setzt Iggy Pop seit über 20 Jahren auf Qigong. „In meinen 40ern ging es mir ziemlich schlecht“, sagte der Punker mit Kult-Status, der Teil der Band „The Stooges“ war und in den 1960ern und 1970ern ausgefallene Bühnenshows ablieferte. So robbte er nackt durch Glassplitter oder beschmierte sich mit Erdnussbutter.


Kommentieren