Marilyn Manson brach während Konzert zusammen

Rocker Marilyn Manson kollabierte bei seinem Konzert im texanischen Houston und musste nach nur vier Liedern die Bühne vorzeitig verlassen. Der Vorfall ist keine Ausnhame.

Marilyn Manson während eines Konzerts am Nova Rock Festival im Juni 2018.
© APA/Oczeret

Houston — US-Rocker Marilyn Manson (49) hat am vergangenen Samstag erneut eine Show seiner „Twins of Evil, Second Coming"-Tour frühzeitig beenden müssen. Erst im Juli hatte der Künstler nur wenige Minuten vor seinem Auftritt in Toronto die wartenden Fans bitter enttäuscht, als ein Manager die Bühne betrat und das komplette Konzert aufgrund einer unvorhergesehenen Krankheit absagte.

Mehrere Videos zeigen nun, wie sich der gesundheitlich angeschlagene Manson durch seine Show in Houston kämpft. Laut der „Houston Press" waren außerdem Fotografen im vorderen Bereich der Bühne verboten, da Manson in seinem schlechten Zustand nicht abgelichtet werden wollte. Offensichtlich zitternd gab der Rocker vier Songs zum Besten, bevor er bei seiner Performance von „Sweet Dreams" endgültig zusammenbrach und die Bühne vorzeitig verließ.

„Er ist nicht ganz auf der Höhe"

Sein Tour-Partner Rob Zombie (53) konnte den zweiten Teil des Konzertes ohne Vorfälle spielen und schickte auf der Bühne Genesungswünsche an seinen Freund. „Mein lieber Freund Mr. Manson ist nicht ganz auf der Höhe. Er ist wohl im Tour-Bus und fühlt sich schlecht. Für den nächsten Song brauche ich aber einen Partner, also lasst uns alle laut singen, so dass er sich besser fühlt". Manson selbst hat sich direkt nach der Show via Twitter bei den Fans für deren Verständnis bedankt. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte