Jutta Skokan als Salzkammergut-Festwochen-Intendantin zurückgetreten

Gmunden (APA) - Jutta Skokan (74) ist überraschend als Intendantin der Salzkammergut Festwochen zurückgetreten. Das hat sie bei der Abschlus...

  • Artikel
  • Diskussion

Gmunden (APA) - Jutta Skokan (74) ist überraschend als Intendantin der Salzkammergut Festwochen zurückgetreten. Das hat sie bei der Abschlussveranstaltung Sonntagabend verkündet. Eine Sprecherin des Festivals bestätigte der APA am Dienstag entsprechende Berichte oberösterreichischer Medien. Skokans Vertrag wäre noch bis 2020 gelaufen, nun soll die Position ausgeschrieben werden.

„Ich hab‘ das 20 Jahre lang gemacht, das ist genug, ich bereue nichts“, wird Skokan in den „Oberösterreichischen Nachrichten“ zitiert. Auf die Frage, ob ihr Rückzug etwas mit den Kürzungen des Kulturbudgets des Landes zu tun habe, sagte sie: „Nein - aber auch damit müssen sich nun jene beschäftigen, die nach mir kommen.“

Der Vereinsvorstand soll Anfang September das weitere Vorgehen besprechen. Geplant ist, eine Agentur mit der Ausschreibung zu beauftragen. Skokan will sich aber nicht ganz aus der Kultur zurückziehen: Die „Kulturvermerke“ in Gmunden sowie die „Sprechtage“ in Wels und Thalheim will sie weiterhin organisieren.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren