Leitbörsen in Fernost schließen überwiegend höher

Tokio (APA) - Asiens Börsen haben am Dienstag ihren Erholungskurs überwiegend fortgesetzt. Besonders deutliche Gewinne verzeichneten erneut ...

Tokio (APA) - Asiens Börsen haben am Dienstag ihren Erholungskurs überwiegend fortgesetzt. Besonders deutliche Gewinne verzeichneten erneut vor allem die Festlandbörsen Chinas. Sie hatten bereits zu Wochenbeginn von staatlich gestützten Fonds profitiert, die Aktien kauften, um den Markt zu stabilisieren.

Der Hang Seng Index in Hongkong stieg um 0,56 Prozent auf 27.752,79 Einheiten. Der Shanghai Composite stieg deutlich um 1,31 Prozent auf 2.733,83 Punkte.

In Hongkong stützten die Kursgewinne des Schwergewichts AIA Group. Die Papiere der größten börsennotierten panasiatischen Lebensversicherungsgruppe rückten zuletzt um 1,7 Prozent vor.

Der Tokioter Aktienmarkt fand am Berichtstag hingegen keine klare Richtung. Der Nikkei-225 Index in Tokio stieg geringfügig um 0,09 Prozent auf 22.219,73 Punkte.

Exportwerte gerieten hier etwas unter Druck. Marktbeobachter verwiesen auf die Zugewinne beim Yen gegenüber dem US-Dollar. Laut einem Medienbericht soll US-Präsident Donald Trump die Ansicht geäußert haben, dass US-Notenbankchef Jerome Powell den Leitzins zu stark angehoben habe.

Im Fokus an den Börsen stand nach wie vor der Handelskonflikt der USA mit China. Der US-Präsident habe allerdings Hoffnungen auf eine Einigung zunächst einmal wieder gebremst, hieß es etwa seitens der Helaba.

Die Experten verwiesen dafür auf Aussagen von Donald Trump, dass bei Verhandlungen wohl nicht viel herauskommen dürfte. An den Märkten allgemein wird aber dennoch fest damit gerechnet, dass es vor den Zwischenwahlen im November in den USA zu einer Einigung kommen werde, denn dann müsse Trump Erfolge vorweisen.

Die Märkte in Indien und Australien zeigten sich uneinheitlich. Der Sensex 30 in Mumbai tendierte zuletzt bei 38.293,33 Zählern mit plus 0,04 Prozent kaum verändert. Der All Ordinaries Index in Sydney verlor 0,81 Prozent auf 6.383,00 Einheiten.


Kommentieren