Nach Kollision Auto mit Zug in Weststeiermark - Beifahrerin gestorben

Söding (APA) - Nach der Kollision zwischen einem Pkw und einem Zug vergangene Woche in der Weststeiermark ist am Montag die 27-jährige Beifa...

Söding (APA) - Nach der Kollision zwischen einem Pkw und einem Zug vergangene Woche in der Weststeiermark ist am Montag die 27-jährige Beifahrerin im Spital ihren schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Landespolizeidirektion am Dienstag mit. Ihr 57-jähriger Vater hatte das Auto gelenkt und war selbst schwer verletzt worden.

Der Unfall war vor einer Woche im weststeirischen Söding (Bezirk Voitsberg) passiert: Der 57-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg fuhr in einen unbeschrankten Bahnübergang mit Lichtsignal auf einer Gemeindestraße im Ortsteil Hallersdorf ein, als ein Regionalzug von Köflach nach Graz den Wagen erfasste. Die Tochter war noch an der Unfallstelle reanimiert worden.


Kommentieren