CA Immo - Analysten erwarten höhere Mieteinnahmen im 2. Quartal

Wien (APA) - Bei der am morgigen Mittwoch nach Börsenschluss anstehenden Zahlenvorlage für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres ...

Wien (APA) - Bei der am morgigen Mittwoch nach Börsenschluss anstehenden Zahlenvorlage für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres des Immobilienkonzerns CA Immo erwarten Analysten höhere Mieterlöse als im Vorjahresvergleichszeitraum.

Die Experten der Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) schätzen im Durchschnitt die Mieteinnahmen für das abgelaufene Jahresviertel auf 47,3 Mio. Euro. Zum Vorjahr würde dies einen Anstieg von fünf Prozent bedeuten.

Das Betriebsergebnis (EBIT) sollte laut durchschnittlicher Prognose um 20 Prozent auf 84,2 Mio. Euro eingebrochen sein. Bei der für Immobilienunternehmen wichtigen Kennzahl FFO I (operatives Ergebnis aus dem Vermietungsgeschäft ohne Verkäufe und vor Steuern) sehen die Wertpapierspezialisten zum Vorjahr ein Plus von zwei Prozent auf 33,4 Mio. Euro.

Die jüngsten Immobilienzukäufe der CA Immo in Prag und Bukarest seien im abgelaufenen Quartal noch nicht in die Mieterlöse eingeflossen, schreiben die Analysten der Erste Group. Daher dürften diese ähnlich hoch ausfallen wie im ersten Quartal 2018. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürften Neubewertungen einen positiven Effekt gehabt haben, während der Verkauf des Frankfurter Büroturms „Tower 185“ ergebnisbelastend gewirkt haben dürfte. Dadurch sollte sich laut Analysteneinschätzung ein niedrigeres EBIT ergeben.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Bei der RCB verweist man auf eine geringere Leerstandsrate und höhere Mieterträge pro Quadratmeter, welche in etwas stärkere Mieteinnahmen resultiert haben sollten. Der Unternehmensausblick für das Gesamtjahr sollte bei der Vorlage der Quartalszahlen bestätigt werden. Anvisiert werden von der CA Immo für heuer mindestens 115 Mio. Euro beim FFO I und ein Dividendenausschüttungsverhältnis (Dividend Payout Ratio) von 70 Prozent.

CA Immobilien - Analystenprognosen für das 2. Quartal 2018 (in Mio. Euro):

~

Erste RCB Mittel Vorjahr Veränderung Mieteinnahmen 46,2 48,3 47,3 44,8 5% EBIT 89,8 78,6 84,2 104,8 -20% FFO I 32,0 34,8 33,4 32,7 2% ~

~ ISIN AT0000641352 WEB http://www.caimmo.com ~ APA372 2018-08-21/17:20


Kommentieren