Exklusiv

Thierseer Kindergarten: Wer soll das bezahlen?

Thierseer Eltern toben: Die Gemeinde hebt die Kindergartengebühren ab Herbst deutlich an, einige zahlen mehr als doppelt so viel wie bisher. Für den Ortschef ein notwendiges „Signal Richtung Landesregierung“.

Die Kinderbetreuung im Wipptal ist ausbaufähig. (Symbolfoto)
© Zick

Von Jasmine Hrdina

Thiersee –Unter den Eltern der Thierseer Kindergartenkinder brodelt es. Ab September müssen sie für die Betreuung ihrer Kleinen mitunter mehr als doppelt so viel bezahlen wie bisher. Die Gemeinde hat die Gebühren für die Betreuung Dreijähriger in den drei Einrichtungen (Vorderthiersee, Hinterthiersee und Landl) von 56,40 auf 70 Euro monatlich angehoben. Der Besuch für Vier- und Fünfjährige bleibt für die ersten vier Stunden (max. 20 Stunden pro Woche) weiterhin kostenlos. Dafür werden Erziehungsberechtigte künftig für die fünfte und sechste Betreuungsstunde zur Kasse gebeten: 20 Euro kostet es im Monat, wenn das Kind fünf Stunden bleibt. Für die angefangene sechste Stunde werden weitere 30 Euro verrechnet. Hinzu kommen neuerdings monatlich zehn Euro für Bastelmaterial – wobei die tatsächlichen Kosten am Jahresende erfasst und etwaige Überschüsse refundiert werden. Erziehungsberechtigte, die beispielsweise ein dreijähriges Kind sechs Stunden am Tag in der Gruppe lassen, zahlen statt bisher 56,40 Euro nun also 130 Euro.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte