Zwei Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen in Wien

Wien (APA) - Ein Motorradlenker und ein fünfjähriger Bub sind bei Verkehrsunfällen am Dienstag in Wien teilweise schwer verletzt worden. Das...

Wien (APA) - Ein Motorradlenker und ein fünfjähriger Bub sind bei Verkehrsunfällen am Dienstag in Wien teilweise schwer verletzt worden. Das Kind war in Ottakring auf die Straße gelaufen und von einem Pkw erfasst worden. Der Bub erlitt Prellungen und Abschürfungen. Der 32-jährige Motorradlenker war in der Leopoldstadt von einem Pkw gerammt worden. Ihm wurde der Unterschenkel teilamputiert.

Der erste Unfall passierte gegen 12.00 Uhr am Flötzersteig. Ein 79-Jähriger war mit seinem Pkw stadteinwärts unterwegs, als der Bub, der mit seiner Familie am Straßenrand ging, auf die Fahrbahn lief. Das Kind wurde seitlich vom Wagen erfasst und zu Boden gestoßen. Die Wiener Berufsrettung brachte den Buben ins Krankenhaus.

Kurz vor 20.00 Uhr kam es zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich Wehlistraße mit der Rampe zur A23. Sowohl die 48-jährige Autolenkerin als auch der Motorradfahrer hatten grün. Die Frau bog nach links ein und rammte den in Gegenrichtung geradeausfahrenden 32-Jährigen. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren