Anklage nach tödlicher Schlägerei in Passau erhoben

Zwei junge Männer und vier Jugendliche sollen vor vier Monaten einen 15-Jährigen in Passau getötet haben.

Blick auf den Passauer Dom.

Passau – Vier Monate nach einer tödlichen Schlägerei in der deutschen Stadt Passau, bei der ein 15-Jähriger getötet wurde, hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die mutmaßlichen Täter erhoben. Die Anklageschrift sei an das Landgericht Passau übergeben worden, sagte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch.

Beschuldigte sind zwei zur Tatzeit erwachsene junge Männer sowie vier Jugendliche. Für letztere würde damit im Falle einer Verurteilung das Jugendstrafrecht angewendet. Der Strafvorwurf der Anklagebehörde lautet auf Körperverletzung mit Todesfolge. Bei der Tat im April dieses Jahres war der 15-Jähriger nach Faustschlägen gegen Kopf und Oberkörper an seinem eigenen Blut erstickt. (APA/dpa)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte