Autofinanzierungen treiben Neugeschäft der deutschen Kreditbanken

Berlin/Frankfurt am Main (APA/dpa) - Einkaufen auf Pump hat in Zeiten niedriger Zinsen weiterhin Hochkonjunktur. Im ersten Halbjahr 2018 ver...

Berlin/Frankfurt am Main (APA/dpa) - Einkaufen auf Pump hat in Zeiten niedriger Zinsen weiterhin Hochkonjunktur. Im ersten Halbjahr 2018 vergaben die auf Kreditgeschäft spezialisierten Banken in Deutschland allein an Privatleute neue Kredite im Gesamtwert von 32 Mrd. Euro, wie der Bankenfachverband am Mittwoch in Berlin mitteilte. Das war ein Plus von 9,5 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Haupttreiber war die Finanzierung von Auto-, Wohnmobil- und Lastwagenkäufen, die binnen Jahresfrist um 12 Prozent auf 13,1 Mrd. Euro nach oben ging. Die Institute finanzierten in den ersten sechs Monaten mehr als eine Million Kraftfahrzeuge per Kredit - überwiegend neue und gebrauchte Pkw. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum waren das 5,5 Prozent mehr.

Insgesamt vergaben die 54 Verbandsmitglieder von Jänner bis Ende Juni des laufenden Jahres neue Kredite im Volumen von 77,3 Mrd. Euro und damit 4,9 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Inklusive Altverträgen hatten die Institute Ende Juni 171,8 Mrd. Euro an Verbraucher und Unternehmen verliehen.


Kommentieren