19 Anzeigen wegen Körperverletzung beim Neustifter Kirtag

Wien (APA) - Beim diesjährigen Neustifter Kirtag in Wien-Döbling wurden laut Bilanz der Polizei 19 Körperverletzungen angezeigt. Dau kamen d...

Wien (APA) - Beim diesjährigen Neustifter Kirtag in Wien-Döbling wurden laut Bilanz der Polizei 19 Körperverletzungen angezeigt. Dau kamen drei Anzeigen wegen Sachbeschädigung, drei wegen Diebstahls, je zwei wegen Raufhandels sowie Widerstand gegen die Staatsgewalt und eine wegen sexueller Belästigung, berichtete die Exekutive am Mittwoch.

Unter den Verletzten war auch ein Polizist, der von einem Randalierer bedroht und attackiert worden war. Prinzipiell sprach die Polizei von einem ruhigen Verlauf der mehrtägigen Veranstaltung. Der Beamte war in der Nacht auf Dienstag von einem 25-Jährigen attackiert worden. Der Algerier drohte dem 29-jährigen Polizisten mit seinen Jiu-Jitsu-Kampfkünsten, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Außerdem stieß er mehrfach Morddrohungen aus. Er wurde schließlich festgenommen. Ein Alkovortest beim 25-Jährigen ergab 1,6 Promille.

Während der Amtshandlung mischten sich zehn unbeteiligte Passanten ein und beschimpften ebenso die Beamten. Zwei Männer versuchten, den Festgenommenen zu befreien. Im Einsatz waren auch Wega und Polizeidiensthundeeinheit, sie hinderten die Männer im Alter von 30 und 36 Jahren durch Anwendung von Körperkraft an den Befreiungsversuchen. Das Duo wurde angezeigt. Der 29-jährige Beamte musste vom Dienst abtreten.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren