Mutmaßlicher Islamist 2 - Sicherheitskreise: Keine akute Gefahr

Berlin (APA/dpa) - Die Festnahme eines 31 Jahre alten terrorverdächtigen Islamisten in Berlin steht nach Informationen der Deutschen Presse-...

Berlin (APA/dpa) - Die Festnahme eines 31 Jahre alten terrorverdächtigen Islamisten in Berlin steht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wohl nicht im Zusammenhang mit einer akuten Anschlagsgefahr.

Es handle sich um die Aufarbeitung eines älteren Falles. Der russische Staatsbürger habe bis 2016 Kontakte zu dem im April 2017 im französischen Marseille festgenommenen Hauptverdächtigen Clément B. gehabt. Erkenntnisse, dass der im Rahmen einer multinationalen Polizeiaktion in Berlin festgenommene Islamist derzeit einen Anschlag geplant habe, gebe es nicht.

In Berliner Sicherheitskreisen hieß es, der Verdächtige sei kein Unbekannter gewesen. „Er war auf der Liste der Gefährder.“ Der Mann habe in Berlin gelebt und sei schon länger im Visier der Sicherheitsbehörden gewesen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren