US-Rentenmarkt zur Eröffnung etwas fester

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch gestiegen. Die Anleihen profitierten von der juristischen Entwickl...

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch gestiegen. Die Anleihen profitierten von der juristischen Entwicklungen im Umfeld von US-Präsident Donald Trump. Sein früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort ist in einem Prozess wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs in acht der 18 Anklagepunkte schuldig gesprochen worden.

Noch gefährlicher für Trump könnte werden, dass sein langjähriger Anwalt Michael Cohen mehrere Verstöße gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung eingeräumt hat.

Ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gilt angesichts der republikanischen Mehrheit im Repräsentantenhaus zunächst aber als unwahrscheinlich. Jedoch könnte die jüngste Entwicklung Auswirkungen auf die im November anstehenden Zwischenwahlen haben.

Im Handelsverlauf stehen Daten vom amerikanischen Häusermarkt an. Zudem wird die US-Notenbank ihr Protokoll zur jüngsten Sitzung veröffentlichen. Neue Impulse dürften davon laut Händlern aber nicht ausgehen. Wichtige Ereignisse wie die Zuspitzung der Lage in der Türkei und die jüngste Kritik von US-Präsident Trump an den Leitzinsanhebungen fanden später statt.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,591 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,702 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere kletterten um 3/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,817 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 9/2 Punkte auf 100 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,980 Prozent.


Kommentieren