Britischer Urlauber nach Sturz in See in Portugal vermisst

Rund 60 Einsatzkräfte hielten am Mittwoch nach dem 29-Jährigen Ausschau.

Symbolbild.
© pixabay

Lissabon – Portugiesische Rettungskräfte haben am Mittwoch fieberhaft nach einem britischen Urlauber gesucht, der aus einem Schlauchboot in einen See gefallen ist. Rund 60 Retter auf sechs Booten hielten nach Behördenangaben auf dem Stausee am Santa Clara-Damm nach dem 29-Jährigen im Süden Ausschau. Der Mann war laut Feuerwehr und Polizei bereits am Montag als vermisst gemeldet worden.

Insgesamt seien vier Bootinsassen in den See an der Talsperre nahe der Algarve-Küste gefallen. Drei von ihnen hätten sich retten können, berichtete die Nachrichtenagentur Lusa unter Berufung auf die Feuerwehr. Britischen Medienberichten zufolge war der Vermisste ein Gast des britischen Immobilienmoguls Jon Hunt. (APA/AFP)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte